Produkte & Partner

fair select - Servicepartner & Anweisungsklauseln gemäß Makler-Mandat

Um Ihnen ein möglichst breit gefächertes Angebot zu garantieren, arbeite ich mit Servicepartnern (Makler, Abwicklungsplattformen, Maklerpools, Assekuradeure, Dienstleister, Produktgeber usw.) zusammen. Diese pflegen einerseits die zahlreichen Kontakte zu den Gesellschaften und überwachen und verwalten andererseits die gesamte Abwicklung und Abrechnung vom Antrag bis zur Police. Neben eigenen Produkten und Konzepten stellen diese Servicepartner Vergleichsrechner und das Kundenverwaltungsportal zur Verfügung. Außerdem sorgen sie für aktuelle Informationen und Weiterbildungen und helfen mir damit bei der Bewältigung der ganzen Administration.

Mit dem Makler-Mandat beauftragen und ermächtigen mich meine Mandanten dazu, mit Hilfe dieser Partner, denen ich gleichlautende Untervollmachten hierzu erteilen darf, meine Aufgaben zu erfüllen. Diese Aufgaben sind unter Zusammenarbeit und vor Allem im Makler-Mandat näher erläutert. Weitere Informationen ergeben sich aus dem Formular Servicepartner & Anweisungsklauseln, das fester Bestandteil des Makler-Mandates ist.

Um auf Marktveränderungen reagieren zu können, können sich diese Partner ändern. Auch für diese zukünftigen Partner gelten von mir erteilte Untervollmachten gemäß Makler-Mandat gleichlautend, bis zur Beendigung meiner Zusammenarbeit mit diesen.

Selbstvertändlich gelten hierbei die strengen Regelungen des Datenschutzes, die in der Datenschutzerklärung ausführlich erläutert werden.

fairselect - Freiheit

campusmap - Mein Servicepartner - Ihr Mehrwert!

Die campusmap GmbH ist mein Servicepartner; Bindeglied zwischen den Versicherungsgesellschaften von A(llianz) bis Z(urich) und meiner Person. Seit kurzem gehört die campusmap GmbH zur barakiel Gruppe

Um meinen Pflichten als Makler und damit Interessenvertreter meiner Mandanten nachkommen zu können, bedarf es eines solchen Servicepartners. All die Informationen und Tarife der Gesellschaften zu filtern, die Kundendaten zu verwalten; dies kann ein einzelner Makler nicht alleine stemmen.

Zudem ist ein Makler schlicht nicht in der Lage jeder Gesellschaft so viel Geschäft zuzuführen, dass diese auch zukünftig mit ihm zusammen arbeiten werden. Am Ende des Tages sind die meisten Makler dann in Wahrheit nur noch als Mehrfachagent, also für einige wenige Gesellschaften tätig. Den Anspruch, seinen Kunden die größtmögliche Auswahl zu bieten, kann ein Mehrfachagent also nicht erfüllen.

Der Mandant eines Maklers mit einem starken Servicepartner hingegen, befindet sich in einer größeren Kundengemeinschaft und ist daher auch bei den zahlreichen Versicherern nicht nur ein einzelner Kunde. Bei diesen wird eben nicht der Einzelne sondern der Servicepartner mit seinem gesamten Bestand, also aller Mandanten der mit ihm verbundenen Makler, als Kunde geführt.

Ein Mehrwert für Sie, der sich auch durch ein eigenes Kunden-Portal auszeichnet, bei dem meine Mandanten ihre Verträge und Daten selbst online verwalten können, wenn Sie dies denn wünschen.

Die Null-Euro-Rente - Private Altersvorsorge ohne Eigenaufwand!

Mit der Basis- oder auch Rürup-Rente lässt sich über die Nutzung staatlicher Förderungen und Steuervorteilen bei richtiger Ausgestaltung eine Private Zusatzrente aufbauen, ohne dafür unter dem Strich selbst etwas bezahlt zu haben!

Wir nennen dies die Null-Euro-Rente. Wie das funktionieren soll erfahren Sie in diesem kurzen Erklärfilm!

Wollen Sie nun wissen, wie das für Sie persönlich aussehen würde? Kontaktieren Sie mich gerne per Mail und Sie erhalten weitere unverbindliche Informationen.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage Lächelnd

Stuttgarter - Warum ich für die betriebliche Altersvorsorge (bAV) besonders diese Gesellschaften empfehle!

Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) ist eine sehr interessante Form der privaten Rente! Bekannt vor allem als Direktversicherung in Form einer Gehaltsumwandlung, arbeitgeber- und/oder arbeitnehmerfinanziert.

Die Sozialversicherungs- und die Lohnsteuerersparnis senken den Netto-Aufwand der Direktversicherung auf ca. 50%. Oft gibt der Arbeitgeber seine ersparten Sozialversicherungsbeiträge als Zuschuss dazu, wodurch der Eigenaufwand nochmals erheblich sinkt.

Natürlich sind die späteren Rentenleistungen im Gegenzug einkommensteuer- und auch krankenversicherungspflichtig. In der Regel aber sind die Vorteile während der Ansparphase höher.

Nun gehört zu einer bAV nach meiner Meinung zwingend eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ).

Auf keinen Fall in Form einer Berufsunfähigkeitsrente! Unbedingt jedoch als Beitragsbefreiung im Falle einer Berufsunfähigkeit!

So ist sichergestellt, dass das Versorgungsziel auch im Ernstfall erreicht wird. Denn endet die Lohnfortzahlung endet auch die Beitragszahlung über den Arbeitgeber! Eine private Fortführung ist im Falle der Berufsunfähigkeit in der Regel aber kaum möglich.

Eine Beitragsbefreiung bieten viele Gesellschaften im Rahmen der bAV an. Nach meinen Kenntnissen bieten aber nur die Allianz und die Stuttgarter eine Beitragsbefreiung in Form einer Dynamik, die sogenannte BUZ(D), an, ohne dass die bAV selbst mit einer Dynamik hinterlegt werden muss!

D. h., die Allianz und die Stuttgarter erhöhen jedes Jahr der andauernden Berufsunfähigkeit den für die versicherte Person übernommenen Beitrag um einen zuvor festgelegten Prozentsatz. Nur so ist gewährleistet, dass die mit der Berufsunfähigkeit verbundenen Rentenkürzungen aufgefangen werden.

Oftmals müssen aus finanziellen Gründen andere private Rentenversorgungen gekündigt werden, was zu weiteren Einschränkungen führt. Wenn nun aber die Allianz oder die Stuttgarter auf nur 15 Jahre betrachtet jedes Jahr den Beitrag für den berufsunfähig Gewordenen um 5% erhöht, kommen hier sehr anständige Summen zusammen!

Nicht zuletzt stoßen Verträge der Allianz und der Stuttgarter bei einem Arbeitgeberwechsel seltener auf Widerstände des neuen Arbeitgebers, da diese Versicherer als solvente Unternehmen über einen insgesamt guten Ruf verfügt.

NACHTEIL ALLIANZ! Diese Gesellschaft hat einen sehr niedrigen garantierten Rentenfaktor, was bedeutet, dass Sie aus dem gebildeten Kapital zum Rentenbeginn eine entsprechend niedriger Rente erhalten werden als z. Bsp. bei der Stuttgarter, selbst wenn die Allianz im Renditeergebnis besser abschneiden sollte!

Daher mache ich im Bereich der bAV keine "Experimente"; Die Stuttgarter gilt für mich als rundum beste Empfehlung zur bAV! Dies bestätigt mir auch DAS INVESTMENT in der Ausgabe 03/2015; hier zu lesen  

Prüfen Sie Ihre bestehende bAV! Wenden Sie sich gerne per Mail an mich, wenn Sie Interesse an einem unverbindlichen Angebot haben.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage Lächelnd

WirtschaftsHaus - Rendite zum Anfassen - Investieren Sie in Pflegeimmobilien

Sie wollen Eigentum und Werte schaffen? Rendite zum Anfassen? Eine Rente in Sachwerten bilden?

Hier kann ich Ihnen unseren Partner, die WirtschaftsHaus-Gruppe, den Marktführer im Bereich der Pflegeimmobilien  empfehlen. Dieses Unternehmen, empfohlen von der "FINANZWELT 1/2014", verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Immobilienvermittlung und hat sich seit 2001 mit über 3.800 Einzelinvestoren zur Nr. 1 der Spezialisten für die Pflegeimmobilie als Kapitalanlage entwickelt.

Schauen Sie sich die Informationen auf der Seite der WirtschaftsHaus-Gruppe an. Kontaktoeren Sie mich gerne bei weiteren Fragen. Oder nutzen Sie einfach die unverbindliche Vorabanfrage zur Erstellung eines individuellen Angebotes!

Ich freue mich auf Ihre Anfrage Lächelnd

NAM - Für Kleinanleger geschlossen! ES KOMMT WOHL NOCH SCHLIMMER!!!

Das Produkt wurde im Dezember 2015 für "Kleinanleger" geschlossen. Es läuft derzeit angeblich ein Prüfverfahren der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) um zu klären, ob dieses Produkt einer Genehmigung nach dem Kapitalanlagengesetz (KAG) unterliegt. Die Entscheidung der BaFin sei noch nicht gefallen.

Sollte jedoch eine Genehmigungspflicht bejaht werden, müssten die geschlossenen Verträge rückabgewickelt werden!

Sie haben weitere Fragen hierzu? Rufen Sie mich an und/oder schauen Sie auch unter Diebewertung.de

ES KOMMT WOHL NOCH SCHLIMMER!!!

Rechtstipp vom 19.01.2017

Die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) hat angeordnet, dass die NAM Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH aus Berlin das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einstellen muss und die unerlaubt betriebenen Geschäfte unverzüglich abwickeln muss. Das Unternehmen nehme auf der Grundlage sogenannter Kaufverträge unbedingt rückzahlbare Gelder des Publikums an, so die BaFin. Hierdurch betreibe es das Einlagengeschäft ohne die erforderliche Erlaubnis. Die NAM Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH ist daher verpflichtet, die Anlegergelder „unverzüglich und vollständig“ zurückzuzahlen.

Das Unternehmen mit Sitz Unter den Linden 16 in Berlin (eingetragen beim Amtsgericht Berlin – Charlottenburg HRB 152384) warb noch bis vor kurzem mit der Investitionen in Mikroalgen als angeblich „nachhaltiges ökologisches Konzept, das der Umwelt und den Unternehmen nützt“. Mit der Nachhaltigkeit war es aber wohl nicht weit her. Nutzer-Kommentare wie etwa „Finger weg, sonst Geld weg“ auf der Facebook-Präsenz des Unternehmens lassen Böses ahnen. Die Internetseite der Firma ist nicht mehr erreichbar. Auf telefonische oder schriftliche Anfragen reagiert das Unternehmen anscheinend nicht.

Mit der Einstellungs- und Abwicklungsverfügung vom 13.01.2017 hat die BaFin nun einen Schlusspunkt gesetzt. Das Unternehmen muss sofort alle angenommenen Gelder an die Anleger zurückzahlen, denn es hatte keine Erlaubnis. Wer bei der NAM Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH investiert hat, sollte jetzt darauf achten, ob ihm das Geld tatsächlich zurückgezahlt wird. Sollte das nicht der Fall sein, ist dringend die Inanspruchnahme anwaltlicher Hilfe anzuraten.

Betroffene Anleger haben unter Umständen auch Schadensersatzansprüche gegen Berater, Vermittler und Vermittlungsgesellschaften. Berater sind grundsätzlich verpflichtet, ihre Kunden anleger- und anlagegerecht zu beraten. Bevor sie eine Anlage empfehlen, müssen sie eine sogenannte Plausibilitätsprüfung durchführen. Dazu gehört auch die Prüfung, ob eine Erlaubnis der BaFin erforderlich ist. Hat ein Unternehmen die erforderliche Erlaubnis nicht, müssen Berater ihre Kunden darauf hinweisen. Empfehlen Berater oder Vermittler ihren Kunden eine Anlage trotz fehlender Erlaubnis, so machen sie sich regelmäßig schadensersatzpflichtig. Die geprellten Kunden können dann den Ausgleich ihres Schadens von dem Berater verlangen.

Wer bei der NAM Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH Geld investiert hat, sollte sich sofort an einen auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Anwalt wenden. Die Kanzlei KMP3G Klamert Mahr + Partner hat jahrzehntelange Erfahrung im Kapitalanlagerecht. Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zu unerlaubten Einlagengeschäften ist Rechtsanwalt Johannes Goetz.

Johannes Goetz, Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht, Bankrecht und Kapitalanlagerecht

ZITAT aus dem Internet

Sicherheit? Was ist heute noch sicher?

Was ist heute noch sicher?

Bankguthaben, Staatsanleihen, Bausparverträge, Rentenversicherungen, Aktien, Rohstoffe, Edelmetalle, Immobilien?

Spätestens seit der Finanzkrise wissen wir, dass im Grunde überhaupt nichts sicher ist! Bankguthaben sind nur bis zu gewissen Grenzen geschützt. Die Politik hat nahezu unbemerkt eingeführt, dass die Gläubiger der Banken mit ihrem Vermögen haften. Die Gläubiger wiederum sind die Bankkunden, also Sie!

Daneben dürfen auch Versicherungen ihre Garantieversprechen und Auszahlungen aussetzen, wenn dem Unternehmen Insolvenz droht (siehe § 89 VAG). Dies gilt auch für Bausparkassen. Sicher ist also gar nichts (mehr)!

Grundsätzlich gilt die Devise: "Je höher der Zins, desto höher das Risiko!" Der Wunsch nach Sicherheit, guter Rendite und ständige Verfügbarkeit ist nicht realisierbar. So sind Aktien sehr chancenreich und gut verfügbar, aber eben auch mit den höchsten Risiken verbunden. Rohstoffe und Edelmetalle unterliegen ebenso unvorhersehbaren Schwankungen des Marktes. Immobilien gelten als sicher, sind aber nicht für jeden zu haben und natürlich auch nicht kurzfristig verfügbar.

Bei der Suche nach alternativen Formen des Vermögensaufbaus, neben den klassischen Produkten der Lebensversicherung, habe ich mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen nach möglichst sicheren Anlagen gesucht.

Die hier auf meiner Homepage aufgezeigten Formen erscheinen mir allesamt sicher und seriös. Über diese ist im WWW nichts Negatives zu finden. Die Personen, die ich persönlich kennenlernen durfte, machen einen vertrauenswürdigen Eindruck.

Dass ich, und damit auch Sie, hier dennoch evtl. Opfer eines betrügerischen Geschäftsmodells sein könnten, dieses Risiko kann natürlich auch ich nicht völlig ausschließen. Wenn Sie derartige Zweifel hegen, kann ich Ihnen daher nur empfehlen, nicht zu investieren!

Für das Modell "Friendship Finance" stehe indes ich persönlich gerade! Und natürlich versichere ich Ihnen, dass ich Sie nicht betrügen werde!

Ihre Entscheidung hängt immer von Ihrem eigenen Gefühl und Vertrauen ab.

Selbst ist der Mensch - Vergleichen und Abschließen!

Sie wollen selbst vergleichen und entscheiden?

Ob Kfz-Versicherung für Pkw und Motorrad, Risiko-Lebensversicherung, Strom & Gas, Telekommunikation oder Kredit! Vergleichen und entscheiden Sie über die nachfolgenden Links meines Partners check24 einfach selbst und schließen, wenn Sie möchten, sofort selbst ab.

Natürlich kann ich dann nicht für das Auswahlrisiko, also die Frage, ob das von Ihnen gewählte Produkt auch wirklich Ihren Erfordernissen entspricht, haften! Dennoch stehe ich Ihnen im Falle von Unstimmigkeiten oder z. Bsp. auch im Schadenfall zur Seite, sofern Sie das jeweilige Produkt über diese Seite abgeschlossen bzw. gebucht haben.

Ein Mehrwert für meine Mandanten, den Sie sonst über Vergleichsportale so nicht bekommen!

  • Versicherungsvergleich online - Alle Versicherungsarten berechnen, vergleichen & selbst abschließen!
  • Promakler24 - Bei Kredit, Konto, Tagesgeld, Kreditkarte, Strom, Gas & DSL und der Kfz-Versicherung sparen!
Urlaubs- und Reisezeit - Haben Sie die notwenige Absicherung im Gepäck?

Die wohl schönste Zeit im Jahr ist die Urlaubszeit. Damit Ihr Urlaub aber nicht in einem finanzielen Desaster endet, sollten die richtige Absicherung im Gepäck haben!

Doch auch auf beruflichen Reisen, Studienreisen oder anderen Auslandsaufenthalten darf diese Absicherung nicht fehlen.

Verzichten können Sie in der Regel auf Angebote, wie eine Reise-Haftpflicht-, Rechtsschutz- oder Unfallversicherung, vorausgesetzt natürlich, Sie besitzen eine "normale" Privathaftpflcht-, eine Rechtsschutz- und eine Unfallversicherung! Wenn dem so ist, schützen Sie diese Versicherungen nämlich in der Regel auch auf Ihren Reisen. Am besten fragen Sie dort einfach mal mach. Dieses Telefonat dürfte in jedem günstiger sein, als der Abschluss einer überflüssigen Versicherung!

Was Sie indessen im Gepäck haben sollten, ist eine Auslandsreisekrankenversicherung. Vielleicht auch eine Reiserücktrittsversicherung, für den Fall, dass Sie die gebuchte Reise gar nicht erst antreten können oder aber frühzeitig abbrechen müssen.

Die Reisegepäckversicherung ist indessen eher als überflüssig zu betrachten. Im Rahmen einer guten Hausratversicherung sind auch Einbrüche in die Ferienwohnung, das Hotelzimmer oder die Zug- und Schiffskabine versichert. Ebenso Überfälle. das Verlieren, Liegen- oder Hängenlassen ist dagegen nicht (mehr) verischert. Und für hochwertige Sachen, sowie für die Elektronik (Handys, Tablet, Laptop, usw.) gelten hohe Anforderungen, Selbstbeteiligungen oder Ausschlüsse. Ohnehin werden in der Regel nur die jeweiligen Zeitwerte versichert.

Mitglieder des ADAC sind für den sogenannten Krankenrücktransport abgesichert. Aber Achtung! In einem solchen Fall muss natürlich eine Erkrankung oder ein Unfall vorliegen. Und bis die Entscheidung für die Notwendigkeit eines Krankenrücktransportes gefallen ist, entstehend bereits hohe Kosten für die Versorgung im Ausland, wie die Bergung, die Arztkosten oder gar Krankenhauskosten! Diese sind auch beim ADAC nur mit einer gesonderten Auslandsreisekrankenversicherung abgedeckt!

Ein TIPP: Schauen Sie doch einmal nach, ob Sie evtl. im Rahmen einer anderen Versicherung oder einer Mitgliedschaft bereits eine Auslandsreisekrankenversicherung besitzen. Dies ist auch oft dann der Fall. wenn Sie eine Kreditkarte besitzen!

Für alle andere Fälle hier die entsprechenden Möglichkeiten des schnellen und unkomplizierten Onlinevergleiches und -abschlusses:

allfinanztest - Finanzdienstleistungen - Versicherungen - Maklerpool